Unsere Teams

header background

Unsere Teams

Die Kinder unseres Stammes werden ihrem Alter entsprechend in kleinere Teams eingeteilt, um ihnen das Schließen von Freundschaften mit Gleichaltrigen zu ermöglichen und eine Überforderung von Aufgaben zu vermeiden. Auf diese Weise können die Kinder Schritt für Schritt in das Leben eines Royal Rangers hineinwachsen.
Mit zunehmendem Alter und wachsenden Fähigkeiten, durchläuft ein Ranger die verschiedenen Teams. Jedes Team sucht sich zusammen mit seinem Leiter einen Namen und einen Teamsong aus, der oft selbst gedichtet wird.

Starter „Die Glühwürmchen“

In diesem Team sind alle Kinder zwischen sechs und acht Jahren. Sie sind die jüngsten und unerfahrensten Mitglieder des Stammes, weswegen sie einen gewissen „Welpenschutz“ genießen.
Die Starter lernen viel über die Tiere, wie z. B. Ameisen, Feuersalamander, Biber und Eule….
Wenn sie genug über eines dieser Tiere gelernt haben, bekommt jedes Kind ein Abzeichen für seine Kluft und eine Urkunde.

Kundschafter

Die Kundschafter sind zwischen neun und elf Jahre alt. Angefangen mit der Beobachterprüfung, lernen sie unter der Aufsicht eines Leiters viel über das selbstständige Holzhacken, den Aufbau eines Camps und das Kochen.
Mit Werkzeugen darf ein Kundschafter erst umgehen, wenn er eine Prüfung abgelegt hat, die beweist, dass er verantwortungsbewusst damit umgeht und Verhaltensregeln verinnerlicht hat, die eine ausreichende Sicherheit aller Personen ermöglicht.

Pfadfinder

Die Pfadfinder sind zwischen 12 und 14 Jahre alt. Camps zu meistern, sind sie inzwischen gewöhnt. Aus diesem Grund brechen sie nun regelmäßig auf, um bei Hajks und Fahrten neue Herausforderungen und Abenteuer zu erleben.
Ihr großes Ziel ist es, das Abzeichen der Goldlilie zu erwerben, wofür sie sich selbst eigene Schwerpunkte auswählen können, wie z. B. aus den Bereichen Sport, Technik oder Politik.
Sie lernen außerdem was es heißt, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, indem sie einzelne Planungsaufgaben übernehmen und leiten, wie z. B. den Aufbau eines Zeltes, die Planung der Verpflegung auf Camps etc.
Ab dem 14. Lebensjahr hat ein Pfadfinder die Möglichkeit, das Gelernte in einer Ausbildung zum Juniorleiter umzusetzen.

Pfadranger

Vom 15. bis zum 17. Lebensjahr gehören die Kinder zu dem Team der Pfadranger. In dieser Zeit können die Kinder eine Scout-Prüfung ablegen, in der sie herausgefordert werden anderen Menschen zu helfen. Sie haben auch die Möglichkeit an sogenannten „RIDEs“ teilzunehmen, wo sie im eigenen Stamm oder in fremden Ländern eine echte Unterstützung sein können, wie z. B. bei der jährlichen Aktion „Strahlende Augen/Weihnachten im Schuhkarton“.
Als Juniorleiter übernehmen sie selbst mehr und mehr Verantwortung und lernen andere zu leiten. Das ist ein wichtiger Teil ihrer Pfadrangerzeit, bei der sie zeigen können, was in ihnen steckt.

Royal Ranger

Mit dem Beginn des 18. Lebensjahres treten die jungen Erwachsenen in das Leben eines Royal Rangers und somit auch in das Amt eines Leiters ein.
Die Teilnahme an einem viertägigen Seminar, berechtigt einen Royal Ranger dazu, ein eigenes Team leiten zu dürfen. Dabei ist es sehr wichtig, dass er/sie sich als Vorbild für die Kinder versteht und Freude daran hat, seine/ihre erlernten Kenntnisse weiterzugeben.